Neuigkeiten

Cortiflex® 
Rasenkanten der Cortiflex®-Reihe sind aus hochwertigem Corten-Stahl gefertigt und strahlen mit ihrem warmen Edelrostfarbton mit ländlich-historischem Charme im Bauerngarten ebenso wie in zeitlosen Kirchen- und Parkanlagen.
Die biegbaren und nicht durchrostenden Elemente sind einfach in der Handhabung und dank umfangreichen Zubehörs wie innovativer Erd-/Betonanker, Ecken und Verbindern schnell und sauber eingebaut.

Dachbegrünung mit  Limaflex®
Einfassungssysteme aus Aluminium in verschiedenen Höhen mit Wasserdurchlauföffnung.
Die Kombination aus Profilen mit und ohne Wasserdurchlauf machen dieses System auch kostenseitig interessant, um eine optisch und qualitativ hochwertige Separierung von Terrassenplatten, Beeten und Rasenflächen zu erstellen.  

Plantoflex®
Pflanzkästen aus pulverbeschichteten Aluminium-Sandwichblech mit runden Ecken und weichen Kanten. Individuell in Größe und Farbe.
 
...mehr erfahren

Produktfinder

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Produkte.
Auch zum Speichern und Drucken.

Kitaproof Fachvereinigung Bauwerksbegrünung

 

Systembeschreibung Einbauhinweise Anwendungsbeispiele
Profiltyp 97 mm Artikelübersicht   Profiltyp 150 mm Artikelübersicht

 

Einbauhinweise Viaflex®

Einbauhinweise Profiltypen P10 und P15 für Beetbegrenzungen

b5.jpg

  • Das Profil (P10/15Nsollte zu maximal einem Drittel seiner Höhe aus dem Erdreich bzw. der Oberfläche der wassergebundenen Wegedecke herausstehen.
  • Der Einbau kann durch Einlegen oder Einschlagen des Profils in das Erdreich erfolgen. Mit (optionalen) Alu-Erdnägeln (EN30/40) oder Profilhaltewinkeln 90° (PH80) ist eine zusätzliche Verankerung im Erdreich oder in einem Betonbett möglich.
  • Die Verbindung der Profile erfolgt durch das Ineinanderstecken der Profilenden an den Führungsschienen oder durch Verwendung von Stoßverbindern (V10/15N) bzw. Profilhaltewinkeln, in die die Profilenden eingeschoben werden. Mit Stoßverbindern – sie befinden sich hinter dem Profil – kann eine einheitliche und optisch ansprechende Vorderseite erreicht werden.
  • Notwendige Profilkürzungen werden mit einer Handeisensäge schnell und einfach vorgenommen. Dabei ist auf einen sauberen Schnitt zu achten.
  • Bei Verlegung an Rasenflächen bitte die Schnitthöhe von Mähfahrzeugen berücksichtigen!

 

Einbauvarianten ohne oder mit Alu-Erdnägeln

  • Mit einem Spaten o. ä. eine Kerbe vorstechen, in die das Profil anschließend hineingelegt wird. Mit einem Gummihammer oder unter Zuhilfenahme eines Holzstückes das Profil gleichmäßig in die Erde treiben. Gegebenenfalls mit einem Spaten das Erdreich noch etwas tiefer abtragen oder auflockern. Größere Steine und andere feste Gegenstände sollten entfernt werden. Das Profil kann mit Alu-Erdnägeln (EN30/40) im Erdreich verankert werden.
  • Bei Verwendung des Profils für Wegbegrenzungen im Rad- und Fußwegebau erfolgt der Einbau des Profils nach dem Abtragen des Oberbodens. Notwendig ist eine zusätzliche Verankerung des Profils mit Alu-Erdnägeln im Erdreich oder in einem Beton-Punkt- oder -Streifenfundament. Nach Einlegen des Profils und ggf. Abbinden des Betonfundaments werden die Unterbau- und Deckschichten eingebracht.
viaflex_mit_aluerdnagel.png

 

Einbauvarianten mit Profilhaltewinkeln 90°

  • Die Profilhaltewinkel (PH80) werden auf das Profil aufgeschoben. Je nach Untergrund und Bauform können 3 bis 5 Stück Winkel pro laufenden Meter verwendet werden. Das Profil einschließlich der Profilhaltewinkel wird dann auf den planen Untergrund gestellt.
  • Je nach Einsatzzweck und baulichen Gegebenheiten können die Profilhaltewinkel mit Stahl-Erdnägeln verankert (EN18/23ST), geschraubt oder mit einem witterungsbeständigem, UV-stabilen Spezialkleber (WFB310) aufgeklebt werden (glatter, sauberer Untergrund – z. B. bei der Dachbegrünung).

viaflex_mit_profilhaltewinkel.png